Vitamin B2 - welche Dosierung zur jeweiligen Beschwerde wird benötigt?

Einen gewissen Anteil an Vitamin B2 nimmt jeder Mensch automatisch durch seine tägliche Ernährung zu sich. Dies reicht normalerweise aus, um den natürlichen Bedarf an diesem Mikronährstoff zu decken.

Vitamin B2 Dosierung

Bei bestimmten Erkrankungen, körperlichen Ungleichgewichtszuständen und in Ausnahmesituationen kann es jedoch notwendig sein, dem Organismus erhöhte Mengen an Vitamin B2 zuzuführen.

Dies wiederum kann durch die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels geschehen, das mehrere Nährstoffe in einem Komplex zusammenfasst, aber auch durch die Gabe von Präparaten mit hochdosiertem Vitamin B2 bzw. Vitamin B2 als Einzelnährstoff.

Die Darreichungsformen dafür sind jedoch relativ begrenzt. Daher ist es wichtig, über die geeignete Anwendung und Dosierung im jeweiligen Einzelfall bestmöglich informiert zu sein.

Bedarfsfälle für eine erhöhte Vitamin-B2-Dosierung inklusive der dazugehörigen Dosierungsempfehlungen:

Dosierung von Vitamin B2 bei Migräne

Unter Migräne versteht man einen anfallsartig auftretenden, mäßigen bis schweren Kopfschmerz, der oft mit zusätzlichen unangenehmen Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen sowie einer Licht- und Geräuschempfindlichkeit einhergeht. Die Migräne ist in der Bevölkerung weit verbreitet, rund 15 % aller Frauen und 7 % aller Männer leiden daran.

Um die neurologische Erkrankung in den Griff zu bekommen bzw. zumindest die Symptome zu lindern, gibt es zahlreiche pharmazeutische Präparate, sogenannte Migräneprophylaktika. Allerdings bringen diese schulmedizinischen Mittel in der Regel ununerwünschte Nebenwirkungen mit, die teilweise recht drastisch ausfallen können. Eine gesunde Alternative zu pharmazeutischen Mitteln ist die Einnahme von Vitamin B2 zur Prophylaxe vor Migräneattacken. Der Nährstoff greift in den mitochondrialen Energiestoffwechsel ein und kann damit sowohl die Häufigkeit von Migräneattacken als auch deren Dauer und Schwere reduzieren.

Um dies zu erreichen, ist allerdings eine recht hohe Dosierung notwendig. In Studien wurde den Probanden über einen Zeitraum von drei Monaten täglich eine Dosis von 400 mg Vitamin B2 verabreicht, die entsprechende Kontrollgruppe erhielt ein Placebo. Dadurch konnten die Migräneanfälle signifikant reduziert werden. Kinder und Heranwachsende erhielten eine Dosis von 200 mg pro Tag.

Dosierung von Vitamin B2 bei Problemen mit Nägeln, Haut und Schleimhäuten

Mittlerweile sehr bekannt ist die Anwendung von Vitamin B2 bei Hautproblemen sowie Erkrankungen der Schleimhäute und der Nägel. Hier ist es wichtig zunächst herauszufinden, ob ein erhöhter Bedarf an Vitamin B2 besteht oder ein Mangel des Mikronährstoffs vorliegt. Hautprobleme wie etwa Akne, übermäßige Trockenheit sowie Risse in Nägeln und Probleme mit dem Wachstum von Nägeln, Haaren etc. resultieren oft aus einem Mangel von Vitamin B2. Daher sollte darauf geachtet werden, die empfohlene Tagesdosis von etwa 1,5 mg über die tägliche Nahrung aufzunehmen. Wer jedoch erblich bedingte oder durch Erkrankungen hervorgerufene Probleme mit Haut, Schleimhäuten und Nägeln hat, der muss Vitamin B2 hochdosieren, um den entsprechenden Auswirkungen vorzubeugen oder diese zu lindern. Mediziner empfehlen in diesem Fall die Einnahme von bis zu dreimal täglich 100 mg Vitamin B2.

Dosierung von Vitamin B2 bei Problemen mit den Augen

Bereits im Jahr 1934 wurde Vitamin B2 zum ersten Mal in Milch entdeckt. Der auch Riboflavin genannte Mikronährstoff spielt nicht nur eine zentrale Rolle im menschlichen Stoffwechsel, er ist auch für die Funktionsfähigkeit und Gesundheit der Augen von großer Wichtigkeit.

Sonnenlicht erzeugt für die Augen sogenannten oxidativen Stress. Dieser wird dadurch bedingt, dass beim Lichteinfall ins Auge freie Radikale auftreten, die nach Möglichkeit direkt abgefangen werden sollten. Dazu ist jedoch ein Stoff notwendig, der sich Glutathion nennt und nur in begrenztem Maße im Organismus vorhanden ist. Vitamin B2 sorgt dafür, dass die Depots von Glutathion immer wieder neu aufgefüllt werden und somit immer genug davon zur Verfügung steht. Aus diesem Grund sollten Menschen mit Augenproblemen stets hochdosiertes Vitamin B2 zu sich nehmen. Ein guter Wert ist hier die etwa 3-5 fache Menge der empfohlenen Tagesdosis für einen Erwachsenen.

Dosierung von Vitamin B2 bei chronischer Erschöpfung / Müdigkeit

Wer unter ständiger Müdigkeit und chronischer Erschöpfung leidet, könnte einen Mangel an Vitamin B2 aufweisen. Das Tückische: Normalerweise empfehlen Mediziner bei starker Erschöpfung und Müdigkeit die zusätzliche Anwendung von Vitamin B12, was sich jedoch nur teilweise aus hilfreich erweist. In erfolglosen Fällen könnte die Lösung Vitamin B2 heißen! Die entsprechende Dosierung sollte etwa 3-5 mg pro Tag betragen.

Vitamin B2 für einen guten Energiestoffwechsel

Vitamin B2 hat im menschlichen Organismus großen Einfluss auf den Energiestoffwechsel. Dieser steuert sämtliche Leistungsprozesse im Körper und bestimmt daher, ob der Mensch dauerhaft leistungsfähig ist oder nicht. Fehlt es an Vitamin B2, kann aus der aufgenommenen Nahrung keine optimale Energieausbeute erzielt werden. In der Folge kommt es nicht nur zu der bereits beschriebenen chronischen Erschöpfung und Müdigkeit, sondern auch zu einem allgemeinen Leistungsmangel, der sich körperlich, geistig und seelisch zeigen kann. Die empfohlene Dosierung von 3-5 mg Vitamin B2 am Tag sollte Leidenden ungehend Hilfe verschaffen.

Einnahme von Vitamin B2 in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft entsteht ein stark erhöhter Bedarf an Vitamin B2. Wer hier ausreichend vorsorgt, der tut Gutes sowohl für die Gesundheit der Mutter als auch für das ungeborene Kind. Ein Mangel an Vitamin B2 während einer Schwangerschaft kann zu schwerwiegenden Erkrankungen führen, zum Beispiel zur Eklampsie. Hierbei treten im letzten Drittel der Schwangerschaft starke Krampfanfälle bei der Mutter auf, und es kann zu Fehlbildungen beim ungeborenen Kind kommen. Eine dieser Fehlbildungen ist beispielsweise die Gaumenspalte.

Übrigens: Auch nach der Geburt des Kindes bleibt der erhöhte Bedarf an Vitamin B2 bestehen, insbesondere während der Stillphase. Auch hier herrscht generell ein höherer Nährstoffbedarf, da die Mutter ihre Nahrung quasi zwischen sich und dem Neugeborenen (über die Muttermilch) aufteilen muss. Für Schwangere und stillende Mütter empfiehlt sich daher eine Dosierung von mindestens 1,5 - 2,0 mg Vitamin B2 pro Tag.

Ist Vitamin B2 geeignet für Kinder?

Vitamin B2 ist nicht nur für Kinder geeignet, sondern ein lebenswichtiger Nährstoff, der im Wachstum unbedingt in einer ausreichenden Menge zugeführt werden muss. Dies kann über die normale Ernährung geschehen, aber auch durch Nahrungsergänzungsmittel. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Kinder ab dem vierten Lebensjahr eine Dosierung von 0,8-1,6 mg Vitamin B2 am Tag. Ältere Kinder und Jugendliche sollten eine Dosis von 1,2-1,6 mg pro Tag zu sich nehmen.

Überdosierung von Vitamin B2

Die hier dargestellten Dosierungen stellen grundsätzlich Empfehlungen dar, welche von renommierten Institutionen - z. B. der Deutschen Gesellschaft für Ernährung - ausgesprochen wurden. Selbstverständlich sind die körperlichen Voraussetzungen von Mensch zu Mensch verschieden. Daher stellt sich die Frage: Wenn Vitamin B2 versehentlich in einer Überdosierung angewendet wird, stellt dies eine Gefahr für den Menschen dar? Nein, denn eine Überdosierung ist bei diesem wasserlöslichen Vitamin nicht möglich! Zu viel aufgenommenes Vitamin B2 wird vom Körper über den Urin einfach wieder ausgeschieden, was sich an einer intensiven Gelbfärbung zeigt. Nebenwirkungen oder Schäden durch zu große Mengen bzw. einer Überdosierung an aufgenommenen Vitamin B2 sind also nicht zu befürchten. Mehr dazu im entsprechenden Kapitel "Nebenwirkungen" in diesem Ratgeber.

Fazit: Vitamin B2 hat eine große Aufgabe in unserem Körper

Wie sich an der Vielzahl der hier dargestellten Einsatzzwecke erkennen lässt, übernimmt Vitamin B2 eine sehr wichtige Rolle im menschlichen Körper. Dies kann jedoch nur gelingen, wenn der Mikronährstoff in einer möglichst optimalen Dosierung zugeführt wird. Wer die entsprechenden Empfehlungen beachtet, der kann durch die einfache Zufuhr von hochdosiertem Vitamin B2 sogar diversen Erkrankungen und Ungleichgewichtszuständen vorbeugen. Dabei hat er die Wahl: Entweder die Ernährung so umstellen, dass mehr Lebensmittel mit hohem Vitamin B2 Gehalt zugeführt werden, oder den Mikronährstoff ganz einfach in Form eines Präparates zur Nahrungsergänzung anwenden. In welcher Form auch immer: Wer ausreichend Vitamin B2 zu sich nimmt, bleibt stets fit und gesund!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: