Vitamin B2 Nahrungsergänzungen kaufen - welche sind gut?

Nicht nur Menschen, die unter starken Kopfschmerzen oder sogar Migräne leiden, werden bereits die vielfältigen Vorteile von Riboflavin - besser bekannt als Vitamin B2 - erfahren haben. Es handelt sich hierbei um einen wasserlöslichen Vitalstoff, den der menschliche Organismus unbedingt benötigt, um verschiedenste Prozesse optimal ausführen zu können.

Dementsprechend können sich Mangelerscheinungen anhand verschiedenster körperlicher, psychischer und seelischer Störungen sowie ernsthaften Erkrankungen erkennbar machen. In diesem Fall ist es unbedingt anzuraten, dem Organismus erhöhte Dosen an Vitamin B2 zuzuführen, am besten in Form einer hochwertigen Nahrungsergänzung.

Kaufempfehlungen für Vitamin B2

In diesem Ratgeber möchten wir den Betroffnen an unseren umfangreichen Erfahrungen im Bereich der Mikronährstoffe - und insbesondere auch mit Vitamin B2 - teilhaben lassen und in diesem Zusammenhang die besten Bezugsquellen für die entsprechenden Darreichungsformen von Vitamin B2 nennen. Beginnen wir am besten mit den Darreichungsformen, damit festgestellt werden kann, welches Vitamin-B2-Produkt für welchen Typ am besten geeignet ist.

Die üblichen Darreichungsformen von Vitamin B2

Vitamin B2 wird heute in den verschiedensten Darreichungsformen im Handel angeboten, z. B. in Apotheken, Drogerien usw. Üblich sind beispielsweise Kombinationspräparate, bei denen entweder die verschiedenen B-Vitamine oder Komplexe aus B-Vitaminen und weiteren Vitaminen enthalten sind. Natürlich verspricht dabei jeder Hersteller, die perfekte Kombination aus den verschiedenen Vitalstoffen in den passenden Mengen gefunden zu haben, dazu auch noch vegan und bestens verträglich. Doch was ist davon wirklich zu halten? Und welche Darreichungsform ist am ehesten zu empfehlen? Diesen Fragen wollen wir hier nachgehen und uns die einzelnen Darreichungsformen von Vitamin B2 etwas näher anschauen.

Tabletten

Die mit Abstand am häufigsten im Handel zu findende Darreichungsform von Vitamin B2 sind Tabletten. Wie bereits erwähnt: Es gibt reine Vitamin B2 Tabletten, Komplexe aus verschiedenen B-Vitaminen in Tablettenform sowie Vitaminpräparate, die noch weitere Vitalstoffe enthalten.

Welche dieser Darreichungsformen zu empfehlen ist, hängt von der individuellen Konstitution das Betreffenden ab. Wer lediglich unter einem Mangel an Vitamin B2 leidet, für den ist kein Kombinationspräparat zu empfehlen. Er sollte also reines Vitamin B2 in Tablettenform zu sich nehmen. Wer dagegen weitere Mangelerscheinungen aufweist, für den könnte ein Kombipräparat besser geeignet sein. Experten empfehlen, das Kombinationspräparat möglichst genau auf die verschiedenen Mangelerscheinungen abzustimmen. Da der Handel heutzutage für fast jeden Bedarf das passende Produkt bereithält, sollte das nicht schwierig sein.

Kapseln

Das zuvor Gesagte betrifft auch Vitamin B2 in Kapselform. Auch diese Darreichungsform findet sich sehr oft im Handel. Im Gegensatz zu Tabletten enthalten Kapseln meist eine etwas höhere Dosis an Vitamin B2 bzw. des betreffenden Vitaminkomplexes. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Kapseln in der Regel langsamer im Körper auflösen und daher die Wirkstoffe über einen längeren Zeitraum freisetzen, so dass sie vom Organismus besser aufgenommen werden können. Ein Nachteil besteht allerdings darin, dass sich viele Menschen schwertun, die recht großen Kapseln zu schlucken. Dazu ein Tipp: Es gibt im Handel Präparate, bei denen sich die Kapseln öffnen lassen und man den Inhalt beispielsweise in ein Getränk geben kann. Das kann eine gute Alternative zum üblichen Schlucken der Kapseln sein. Auch wer vegan lebt, freut sich über diese Möglichkeit, denn oft besteht die Kapsel aus tierischem Collagen.

Vitamin B2 - weitere Darreichungsformen

Der Großteil der Betreffenden wird die zusätzliche Dosis von Vitamin B2 über die beschriebenen Tabletten oder Kapseln zu sich nehmen. In einigen Sonderfällen können jedoch andere Darreichungsformen besser geeignet sein. Hier einige Beispiele dazu:

Vitamin B2 Pulver

Sowohl im stationären Handel - zum Beispiel in Drogerien oder auch in gut sortierten Supermärkten - als auch im Versandhandel sowie in Apotheken findet sich Vitamin B2 in Pulverform. Dieses eignet sich besonders gut zum Beimischen zu Speisen und Getränken. Doch Vorsicht: Nicht jede Speise und nicht jedes Getränk eignet sich gleichermaßen für die Kombination mit dem Vitamin B2 Pulver. Im Beipackzettel finden sich entsprechende Hinweise, auch Ärzte und Apotheker können Auskunft über empfehlenswerte Kombinationen geben.

Vitamin B2 Pulver eignet sich besonders bei einer akuten Mangelsituation, wenn der Nährstoff also besonders schnell in den Körper eingebracht werden soll. Anders als bei Tabletten oder Kapseln ist das Pulver viel schneller löslich und wird daher auch entsprechend schneller vom Organismus aufgenommen und kann dort seine Wirkung entfalten.

Vitamin B2 Injektionen

In besonders schweren Fällen und bei hochgradig akuten Mangelsituationen kann Vitamin B2 auch in Form von Injektionen - also per Spritze - verabreicht werden. Naturgemäß kann diese nur ein Arzt durchführen. Der Vorteil: Schneller kann der Nährstoff durch keine andere Darreichungsform ins Blut gelangen. Allerdings ist es hierbei unbedingt vonnöten, die richtige Dosierung zu wählen.

Vitamin B2: Die verschiedenen Darreichungsformen und der entsprechende Herstellungsprozess

Für den Körper wichtige Nährstoffe bzw. Mikronährstoffe können in Form hochwertiger Nahrungsergänzung zugeführt werden. Diese werden heutzutage meist synthetisch hergestellt. Damit stellt sich die Frage:

Sind die in Nahrungsergänzungsmitteln enthaltenen Vitamine schlechter?

Ein klares NEIN! Für den Körper ist Vitamin gleich Vitamin, er fragt nicht, wie ein solches hergestellt wurde. Problematisch können lediglich die Zusatzstoffe sein, welche bei der Herstellung synthetischer Vitamine verwendet werden. Wer darauf achtet, dass solche Substanzen nicht im gewählten Präparat enthalten sind, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Dabei kann es sich z. B. um folgende Substanzen handeln:

Farbstoffe

Einige Präparate mit künstlich hergestellten Vitaminen enthalten Farbstoffe, z. B. die sogenannten Azofarbstoffe Gelborange S (E 110) oder Chinolingelb (E 104). Diese können allergische Reaktionen auslösen und zu Asthma oder Verhaltensstörungen führen. In Studien hat sich gezeigt, dass sie krebserregend bei Tieren sind.

Süßstoffe

Synthetische Süßstoffe sind in Verbindung mit Vitamin B2 keine gute Kombination. Einige von ihnen sind schon lange für ihre gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen bekannt, zum Beispiel die Stoffe Cyclamat (E 952) und Aspartam (E 951). Es sollte darauf geachtet werden, dass im gewählten Vitamin B2 Präparat keine künstlichen Süßstoff enthalten sind.

Aluminiumsalze

Häufig kommen Aluminiumsalze in Nahrungsergänzungsmitteln als sogenannte Trennmittel zum Einsatz. Sie sollen also verhindern, dass das Produkt verklumpt bzw. verklebt. Da solche Salze unterschiedliche Nebenwirkungen verursachen, sollte darauf verzichtet werden.

Synthetische Antioxidantien

Antioxidantien werden eingesetzt, um ein Produkt vor der chemischen Reaktion mit Sauerstoff zu schützen. Einige dieser Stoffe stehen im Verdacht, Krebs zu verursachen, und sollten daher soweit wie möglich gemieden werden.

Generell gilt: Zu meiden ist möglichst alles, was nichts mit dem Vitamin B2 selbst zu tun hat. Dazu gehören die hier aufgelisteten Punkte, aber auch weitere Zusatzstoffe wie etwa Aromen, Geschmacksverstärker etc. Am besten ist somit ein Präparat geeignet, dass ausschließlich die betreffenden Vitamine enthält, und keine weiteren Zusatzstoffe.

Der Herstellungsprozess des Vitamin B2 Präparates

In diesem Zusammenhang stellt sich außerdem die Frage, welche Darreichungsform von Vitamin B2 welchem Herstellungsprozess unterliegt, und welche daher zu bevorzugen ist.

Wer seinem Organismus Vitamin B2 in höheren Dosen zuführen möchte, der kann dies lediglich durch eine Umstellung seiner Ernährung bzw. durch die vermehrte Nahrungsaufnahme von Lebensmitteln mit hohem Vitamin B2 Gehalt tun. Allerdings ist das für viele Betroffene sehr mühsam.

Eine einfachere Lösung sind Nahrungsergänzungsmittel bzw. Vitaminpräparate. Hier kann sich jeder das für ihn am besten passende Präparat aussuchen und seinem Organismus hochwertiges Vitamin B2 zuführen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Vitamin B2 im entsprechenden Präparat in Tablettenform, Kapselform oder als Pulver zugeführt wird. Der Herstellungsprozess ist stets der gleiche. Zu achten ist in diesem Zusammenhang lediglich darauf, welche weiteren Stoffe in der entsprechend Darreichungsform enthalten sind. So spielt es beispielsweise bei Kapseln eine Rolle, aus welchem Material die Kapselhülle hergestellt ist. Bei Tabletten ist entsprechend das sogenannte Trägermaterial wichtig. Auch wer Vitamin B2 in Form von Pulver kaufen möchte, sollte zunächst einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Daher ist ein Studium der Verpackung bzw. des Beipackzettels wichtig - insbesondere für Menschen, die beispielsweise unter Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten leiden.

Wo können Sie Vitamin B2 Präparte kaufen?

Wer nun die für ihn am besten geeignete Darreichungsform von Vitamin B2 kennt, der stellt sich sicherlich die Frage, wo er sein Vitaminpräparat kaufen sollte. Auch hier kommen wieder verschiedene Faktoren zum Tragen, die über die beste Bezugsquelle entscheiden. Wir können folgende Bezugsquellen empfehlen:

Fazit: Nicht nur die Darreichungsform, auch der Herstellungsprozess von Vitamin B2 ist wichtig!

Jeder Betroffene sollte beim Kauf von Vitamin B2 darauf achten, dass dieses die richtige Darreichungsform für seine Anforderungen und Voraussetzungen aufweist. Zudem sollte man stets einen scharfen Blick auf den Herstellungsprozess werfen, um herauszufinden, ob das gewählte Präparat letztendlich auch das hält, was es verspricht. Werden diese einfachen Regeln befolgt, sind Nahrungsergänzungsmittel der perfekte Weg, um den Körper mit zusätzlichen Vitamin B2 zu versorgen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: