Vitamin B5: Anwendung, Dosierung und Einnahme

Vitamin B5 (auch bekannt als Pantothensäure) kann bei vielen körperlichen Leiden und Problemen helfen, sofern es in der richtigen Dosierung angewendet wird. So ist der Mikronährstoff beispielsweise dazu in der Lage, ernsthafte Erkrankungen der Haut zu lindern bzw. ihrem Ausbruch vorzubeugen. Des Weiteren wird Vitamin B5 gezielt eingesetzt, um bei Nervenschmerzen, Arthritis und dem sogenannten Prämenstruellen Syndrom zu helfen.

In diesem Ratgeber haben wir die einzelnen Dosierungsempfehlungen zu den wichtigsten Anwendungsbereichen von Vitamin B5 zusammengefasst und geben darüber hinaus Tipps zur Anwendung generell.

Zur Information: Teilweise werden relativ hohe Dosierungen für bestimmte Anwendungszwecke empfohlen. Dies erzeugt bei einigen Anwendern Angst vor einer Überdosierung. Überdosierungen bei Vitaminen sind jedoch in der Regel völlig ungefährlich und problemlos, zumindest dann, wenn keine Probleme mit der Verträglichkeit des jeweils betreffenden Vitamins bestehen. Im Zweifel sollte der Hausarzt bzw. ein Spezialist zurate gezogen werden, welcher die Verträglichkeit des Vitamins testen und somit profunde Hinweise auf die empfehlenswerte Dosierung geben kann.

Allgemeine Dosierungsempfehlung für Vitamin B5

Dosierung von Vitamin B5

Vitamin B5 kann vorbeugend gegen alle in diesem Ratgeber beschriebenen Probleme, Erkrankungen und Ungleichgewichtszustände angewendet werden. In vielen Multivitamin-Präparaten ist Vitamin B5 ein fester Bestandteil und in verschiedenen Dosierungen vorhanden.

Für erwachsene Menschen empfiehlt sich die tägliche Aufnahme von 5 mg Vitamin B5. Diese Dosierungsempfehlung gilt für Männer und Frauen gleichermaßen. Hierbei ist zu beachten, dass ein Teil der täglichen Menge an Vitamin B5 bereits durch die Nahrung aufgenommen wird. Entsprechende Lebensmitteltabellen können dabei helfen, die mit der Nahrung aufgenommene Dosis relativ genau zu bestimmen. Kommt der Betroffene durch seine Ernährung nicht auf den hier empfohlenen Wert, so sollte zusätzliches Vitamin B5 in Form einer Nahrungsergänzung eingenommen werden.

Dosierungsempfehlungen für die einzelnen Anwendungsbereiche

Vitamin B5 bei hohem Cholesterinspiegel richtig dosieren

Wer an einem hohen Cholesterinspiegel leidet, kann diesem und den entsprechenden Auswirkungen durch die regelmäßige Einnahme von Vitamin B5 entgegenwirken. Es empfiehlt sich hierbei, je nach Cholesterinwert zwei- bis viermal täglich eine Dosis von 300 mg Vitamin B5 in Kapselform oder als Pulver - aufgelöst in einem Getränk - einzunehmen.

Die Wirkung von Vitamin B5 bei einem zu hohen Cholesterinspiegel ergibt sich durch den Inhaltsstoff Pantethin, der ein Nebenprodukt des Mikronähestoffs darstellt. Durch ihn wird der Abbau von Cholesterin gefördert und optimiert.

Dosierung von Vitamin B5 zum Senken des Triglyzeridspiegels

Während Cholesterin nicht - wie oft angenommen - den Fettgehalt im Blut widerspiegelt, handelt es sich bei den sogenannten Triglyceriden sehr wohl um Fette, genauer gesagt um Nahrungsfette. Diese werden vom Körper als Energiereserve im Fettgewebe eingelagert. Um dorthin zu kommen, ist naturgemäß das Blut für den Transport dieser Fette zuständig. Das Problem dabei: Triglyceride werden nicht nur in den Fettzellen eingelagert, sondern befinden sich bei übermäßiger Zufuhr auch im Blut, wo sie in Form des Triglyceridspiegels nachweisbar sind.

Wissenschaftliche Studien und Untersuchungen haben gezeigt, dass durch die Einnahme von hochdosiertem Vitamin B5 der Triglyceridspiegel wirksam und dauerhaft gesenkt werden kann. Die Empfehlung lautet hier: Dreimal täglich 300 mg Vitamin B5 zuführen, zum Beispiel in Form einer hochwertigen Nahrungsergänzung.

Dosierung von Vitamin B5 bei Rheuma / Rheumatoider Arthritis

Durch wissenschaftliche Forschungen und entsprechende Studien ist mittlerweile bekannt geworden, dass viele Menschen mit rheumatoider Arthritis unter einem Mangel an Vitamin B5 leiden. Sowohl die Steifigkeit der Gelenke, insbesondere am Morgen, inklusive der entsprechenden Behinderungen bei einfachen Tätigkeiten, als auch die damit verbundenen Schmerzen konnten durch die Gabe von Vitamin B5 in hohen Dosen verringert werden.

Experten empfehlen für Betroffene die Einnahmen von bis zu 2.000 mg Vitamin B5 täglich. Wie die Einnahme vonstatten geht (ob in einer oder mehreren Dosen), bleibt dem Anwender überlassen. Hinsichtlich der Wirksamkeit ist dies nicht von Belang.

Vorsicht: Obwohl keine Grenze hinsichtlich der Toxizität von Vitamin B5 festgelegt ist, können solch extrem hohe Dosierungen bei empfindlichen Menschen bzw. Menschen mit Vorbelastungen Probleme verursachen. Daher sollte vor der Einnahme bzw. begleitend zu dieser ein Arzt zurate gezogen werden.

Vitamin B5 Dosierung bei Akne vulgaris

Besonders empfehlenswert ist die Einnahme von Vitamin B5 in höheren Dosierungen bei einer vorhandenen Akne vulgaris. Hier sollte die Dosierung ca. 200 - 400 mg pro Tag betragen. Zusätzlich übernimmt die entsprechende Hautcreme für die äußerliche Anwendung einen weiteren Teil der Versorgung mit Vitmain B5, so dass sich eine Gesamtdosis von bis zu 1,5 g pro Tag ergeben kann.

Auch für Menschen, die unter Aknenarben leiden, wird diese Creme wirksam sein. Durch die regelmäßige Anwendung mindestens ein Mal am Tag für einige Wochen sollten die Narben entweder ganz verschwinden oder zumindest sichtbar verblassen. Die Dosierung in der Creme ist vom Hersteller festgelegt. Der Anwender braucht hierbei nichts zu beachten, denn bei äußerlicher Anwendung besteht keine Gefahr der Überdosierung.

Vitamin B5 bei Problemen mit Haut und Haaren

Pantothensäure ist seit langem fest mit der Gesundheit von Haut und Haaren verbunden. Schon früh war bekannt, dass ein Mangel an Pantothensäure bei Ratten zu einer Vergrauung der Haare führte, und ein Zusammenhang zwischen beiden, unter anderem durch hormonelle und adrenale Faktoren, besteht. Entsprechend Nahrungsergänzungsmittel mit einer Dosis von 5 bis 50 mg Vitamin B5 pro Tag können die Haare länger gesund halten, Haarausfall vorbeugen und dabei helfen, die natürliche Haarfarbe bis ins hohe Alter zu erhalten.

Vitamin B5 ist nicht nur ein wahres Kraftpaket, wenn es in Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen wird. Experten haben das Vitamin in vielfältigen Studien auch für die Hautpflege eingesetzt. Kein Wunder, denn Pantothensäure besitzt bei äußerer Anwendung eine Vielzahl von Vorzügen:

Dafür geeignete Hautpflegepräparate (z. B. Cremes) mit Vitamin B5 gibt es im gut sortierten Fachhandel sowie im Internet zu kaufen, die Dosierungen sind unterschiedlich, bei äußerer Anwendung jedoch völlig unproblematisch.

Dosierung von Vitamin B5 bei Sonnenbrand

Für die Behandlung eines akuten Sonnenbrands bietet sich ein Präparat mit Dexpanthenol und möglichst viel Wasser an. Das Wasser verdunstet schnell auf der Haut und kühlt diese damit effektiv, so dass der Schmerz schnell nachlässt. Das enthaltene Dexpanthenol dringt dann in die Haut ein, wo es in Pantothensäure umgewandelt wird. Hier kann das wertvolle Vitamin seine ganze Wirkung entfalten.

Wie mittlerweile bekannt ist, fördert Vitamin B5 den Wiederaufbau gesunder Hautschichten. Es lindert die Reizung, ist befeuchtend und entzündungshemmend. So kann der lästige Sonnenbrand schnell abklingen. Entsprechende Präparate gibt es in Form von Cremes, Gels oder als Spray bzw. Schaumspray. In der Regel beinhalten diese Mittel etwa 500 mg Dexpanthenol pro 100 g Produkt.

Vitamin B5 zur Wundheilung

Für den Einsatz von Vitamin B5 zur Wundheilung bietet sich im Grunde die gleiche Behandlungs- und Dosierungsform wie bei Sonnenbrand an (Sonnenbrand ist auch nichts anderes als eine frische Wunde). Auch hier sollte ein Präparat mit Dexpanthenol zur äußeren Anwendung zum Einsatz kommen, der Inhaltsstoff wird dann nach dem Eindringen in die Haut zu Pantothensäure bzw. Vitamin B5 umgewandelt und kann dort seine wohltuende Wirkung entfalten.

Vitamin B5 bei Kleinkindern

Auch für Babys und Kleinkinder kann bereits Vitamin B5 zur Anwendung kommen. Dabei werden folgende Dosierungen empfohlen:

Vitamin B5 bei schwangeren Frauen

Frauen in der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit benötigen eine tägliche Dosis von ca. 7 mg Vitamin B5.

Fazit: Vitamin B5 kann in vielen verschiedenen Formen und in unterschiedlichsten Bereichen zur Anwendung kommen

Ob innerlich oder äußerlich, bei Hautproblemen oder einem zu hohen Cholesterinspiegel - die Einsatzmöglichkeiten von (mehr oder weniger hochdosiertem) Vitamin B5 sind enorm vielfältig. In der richtigen Dosierung kann es schnell Linderung und Heilung verschaffen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: