Biotin - Anwendung und Dosierung

Das wasserlösliche Biotin, auch als Schönheitsvitamin B7 bekannt, verhilft uns zu einem natürlichen, jugendlich-attraktiven Erscheinungsbild, egal, wie alt wir sind. Glänzende Haare, starke, elastische Nägel und eine frische, strahlende Haut sind ein Zeichen dafür, dass wir gesund sind. Daneben hat das Vitamin zahlreiche lebenswichtige Funktionen im gesamten Körpersystem.

Biotin richtig dosieren

Der Tagesbedarf für einen Erwachsenen liegt allgemein bei 30 bis 60 Mikrogramm mit einem höheren Tagesbedarf in der Schwangerschaft und in der Stillzeit. Ein Biotinmangel mit Symptomen wie Müdigkeit, blasser, rissiger Haut, stumpfen, splissigen Haaren und brüchigen, eingerissenen Nägeln ist eher selten. Sollte es aufgrund bestimmter Umstände dennoch dazu kommen, kann die Einnahme einer hochwertigen Biotinergänzung wahre Wunder wirken. Eine Überdosierung ist übrigens nicht zu befürchten. Den Überschuss kann unser Körper nicht speichern. Er wird über die Nieren ausgeschieden.

Was kann einen Biotinmangel auslösen?

Unter bestimmten Umständen kann sich trotz gesunder Ernährung ein Biotinmangel entwickeln. Vorerkrankungen oder die falsche Behandlung von biotinhaltigen Nahrungsmitteln wie zu langes Kochen oder die falsche Lagerung gehören dazu. Biotinreiche Nahrungsmittel sollten wie alle Lebensmittel mit B-Vitaminen dunkel und trocken gelagert werden.

Weitere Auslöser von Biotinmangel:

In all diesen Fällen raten Ärzte und Heilpraktiker, Biotin hochdosiert einzunehmen. Möchten Sie mehr zum Thema erfahren? Dann schauen Sie auf unseren Seite unter Biotinmangel nach.

Dosierungen zu folgenden Anwendungen:

Um einem krankheitsbedingt drohenden Biotinmangel zuvorzukommen oder wenn bereits Symptome bestehen, lassen sich diese mit Biotin in der entsprechenden Dosierung beheben.

Haarausfall

Eine Biotinkur gegen Haarausfall ist nur sinnvoll, wenn die Einnahme der Nahrungsergänzung über mindestens 6 Monate erfolgt. Empfohlen wird eine Dosierung von ca. 2,5 bis 5 Milligramm pro Tag. Bei akutem Haarausfall kann die Anwendung einer höher dosierten Biotinergänzung notwendig werden. Hochdosiertes Biotin ist rezeptfrei und online erhältlich.

Kräftige Nägel

Unsere Nägel bestehen wie Haut und Haare aus Keratin. Bei einem Biotinmangel werden sie brüchig. Hochdosiertes Biotin als Ergänzung kann Abhilfe schaffen. Über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten werden als tägliche Dosis 2,5 bis 5 Milligramm empfohlen. Doch selbst bei Überschreiten der Höchstdosis ist eine bedenkliche Überdosierung nicht zu befürchten.

Schöne Haut

Biotinmangel führt zu trockener, schuppiger Haut mit einer Neigung zu Entzündungen und Akne. Hautprobleme dieser Art sprechen auf eine Biotinkur gut an. Allerdings reicht bei bestehenden Symptomen die allgemein empfohlene Dosis von 2,5 bis 5 Milligramm nicht aus. Hier muss ein hochdosiertes Präparat zur Anwendung kommen. Die tägliche Dosis sollte zwischen 10 und 20 Milligramm liegen. Nebenwirkungen oder eine Überdosierung sind nicht zu erwarten.

Cholesterin senken

Einer Studie zufolge beeinflusst Biotin unseren Cholesterinspiegel günstig. Die Anwendung einer Biotinergänzung kann helfen, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu verhindern. Empfohlen wird eine Tagesdosis von 5 bis 10 Milligramm.

Diabetes mellitus

Laut einer placebokontrollierten Studie wirkt Biotin im Zusammenspiel mit Chrom regulierend auf unseren Blutzuckerspiegel. Ärzte empfehlen begleitend zur Diabetes-Therapie, Biotin hochdosiert einzunehmen. Die Empfehlung liegt bei 5 bis 15 Milligramm.

Biotin bei multipler Sklerose

Eine neue Studie bestätigt die positive Wirkung von hochdosiertem Biotin bei MS. Es kam eine Dosierung von 100 Milligramm dreimal am Tag zur Anwendung, die eine deutliche Abnahme der Symptome bewirkte. Zu einer Überdosierung kann es nicht kommen, da das überschüssige Biotin nicht gespeichert wird.

Kann man Biotin überdosieren?

Da unser Körper selbst hohe Biotinmengen verhältnismäßig schnell abbaut und den Überschuss über die Nieren ausscheidet, ist eine Überdosierung praktisch unmöglich. Deshalb ist Biotin selbst dann unschädlich, wenn man die Tageshöchstdosis überschreitet.

Darf Biotin in der Schwangerschaft eingenommen werden?

Laut einer Studie ist der Biotinbedarf während der Schwangerschaft stark erhöht. Um negative Folgen für die Schwangere und das Ungeborene zu vermeiden, ist die Bestimmung des Biotinspiegels ratsam. Gegebenenfalls wird der Arzt eine Biotinergänzung mit entsprechender Dosierung empfehlen. Eine Gewichtszunahme durch Biotin ist nicht zu befürchten.

Biotineinnahme während der Stillzeit?

Schwangerschaft und Stillzeit sind aufgrund der Hormonumstellung eine Herausforderung für den Körper der Frau. Untersuchungen besagen, dass der Tagesbedarf in der Stillzeit erhöht ist, weil der Körper das Biotin schneller abbaut. Biotin Tabletten in der Stillzeit sorgen für Ausgleich. Die Gefahr einer Überdosis besteht nicht. Im Zweifel sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden.

Dosierung – Biotin für Kinder

Kinder mit einem angeborenen Biotinidasemangel oder mit Mangelsymptomen aufgrund von Ernährungsfehlern können gefahrlos mit Biotin behandelt werden. Der Kinderarzt wird die tägliche Dosis empfehlen.

Biotin Tagesbedarf für Kinder:

Fazit: Eine Biotinergänzung kann oft hilfreich sein

Biotin-Präparate gibt es in unterschiedlicher Dosierung von 2,5 bis 10 Milligramm pro Einheit. Vorbeugend genügt eine Dosis von 5 Milligramm am Tag. Die Zeit der Schwangerschaft und Stillzeit sowie ein bereits diagnostizierter Biotinmangel erfordern allerdings eine höhere Tagesdosis (10 Milligramm oder wie ärztlich verordnet). Auch Kinder können Biotin gefahrlos einnehmen. Zu welcher Tageszeit die Einnahme erfolgt, ob morgens oder abends, sollte dem Beipackzettel entnommen werden. Im Zweifel berät ein Arzt oder Heilpraktiker. Er wird auch auf mögliche Wechselwirkungen mit einer bestehenden Medikation hinweisen und entsprechende Anpassungen vornehmen. Im Normalfall ist aber weder mit Nebenwirkungen, einer Überdosis oder einer Gewichtszunahme durch Biotin zu rechnen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: