Biotin hilft effektiv bei hohem Cholesterin

Biotin, das wasserlösliche Vitamin aus der Gruppe der B-Vitamine, hat viele Aufgaben im menschlichen Organismus. Allgemein als Schönheitsvitamin bekannt, weil es für das gesunde Wachstum von Haut, Haaren und Fingernägeln unerlässlich ist, spielt es außerdem eine wesentliche Rolle bei verschiedenen Stoffwechselprozessen. Daneben reguliert es die Genfunktionen im Zellkern und unterstützt wie alle B-Vitamine den Schutz unseres Herz-Kreislauf-Systems.

Bei der Entstehung von Herzkrankheiten oder Schlaganfällen spielt das Cholesterin eine nicht zu unterschätzende Rolle. Ein zu hoher Cholesterinspiegel ist einer der Risikofaktoren, die einen Herzinfarkt oder Schlaganfall nach sich ziehen können. Durch die Funktion, die Biotin in unserem Körper einnimmt, hilft es uns, solche schwerwiegenden Folgen zu vermeiden. Ein ernährungs- oder krankheitsbedingter Biotinmangel kann unter anderem dazu führen, dass der Cholesterinwert ins Ungleichgewicht kommt. Besteht der Verdacht, dass ein Mangel an dem lebenswichtigen Vitamin vorliegt, ist es wichtig, dem entgegenzuwirken, beispielsweise mit einer guten Biotin-Nahrungsergänzung.

Cholesterin - was genau ist das?

Mit Biotin Cholesterin senken

Cholesterin, das teilweise über unsere Ernährung aufgenommen aber auch im Körper selbst gebildet wird, ist ein fettähnlicher Stoff, der die Funktion der Zellen unterstützt. Er ist unter anderem an der Bildung von Gallensäure und bestimmten Hormonen beteiligt.

Dass es zwei Arten von Cholesterin gibt, die als Lipoproteine im Blutkreislauf transportiert werden, ist inzwischen allgemein bekannt, und zwar als „schlechtes“ LDL-Cholesterin und als „gutes“ HDL-Cholesterin. Das LDL-Cholesterin lagert sich, wenn es im Überfluss vorhanden ist, an den Gefäßwänden ab und kann so auf Dauer zur gefürchteten Arteriosklerose führen. Damit erhöht sich das Risiko für einen Herzinfarkt massiv. Das HDL-Cholesterin dagegen schützt die Gefäße, indem es dafür sorgt, dass das LDL-Cholesterin über die Leber ausgeschieden wird und keinen Schaden anrichten kann.

Der ideale Cholesterinwert ergibt sich aus verschiedenen Faktoren wie Geschlecht, Alter und bestimmten Risikofaktoren wie Rauchen und Übergewicht. Beim gesunden Menschen zwischen 35 und 65 Jahren sollte der durchschnittliche Gesamtcholesterinwert nicht über 200 mg/dl (Milligramm Cholesterin pro Deziliter Blut) liegen. Als grenzwertig betrachten Mediziner einen HDL-Wert von 240 mg/dl, beziehungsweise einen LDL-Wert von 160 mg/dl. Um einen möglichst genauen Wert zu erhalten, sollte man vor der Blutuntersuchung 8 bis 12 Stunden nichts gegessen haben. Erfahrungsgemäß sind erhöhte Cholesterinwerte in Deutschland heutzutage leider die Regel. Bei vielen Menschen mit erhöhtem bis grenzwertigem Cholesterinspiegel besteht ein massives Gesundheitsrisiko.

Cholesterinprobleme und Folge-Erkrankungen

Folgende Gesundheitsschäden können entstehen:

Um das Gesundheitsrisiko und die damit verbundenen Folgeerkrankungen zu vermeiden, ist es unbedingt erforderlich, den Cholesterinwert im Blut, vor allem den des gefährlichen LDL-Cholesterins, abzusenken.

Leider bringen die üblichen Maßnahmen der Mediziner gegen Cholesterin ebenfalls Risiken in Form von schädlichen Nebenwirkungen mit sich. Die häufig verschriebenen Statine können beispielsweise die Skelettmuskulatur schädigen. Auch die Schädigung von Nieren und Leber sind bekannt. Zudem steigen Blutzuckerwerte an und erhöhen damit das Risiko einer Diabetes-Erkrankung.

In vielen Fällen kann man das Problem jedoch auch ohne Statine angehen. Dabei helfen eine gesunde Ernährung mit ausrreichend Biotin, regelmäßige Bewegung und Sport sowie eine gute Nahrungsergänzung mit Biotin.

Kann Biotin bei hohen Cholesterinwerten eine Hilfe sein?

Studien haben ergeben, dass die Wirkung von Biotin auf den Cholesterinspiegel sehr positiv ist, vor allem wenn es gemeinsam mit Chromium aufgenommen wird. Der Wert des "guten" HDL Cholesterin stieg an, während sich der des "schlechten" LDL Cholesterins absenkte. Diese Wirkung ergab sich besonders bei Patienten mit Diabetes, bei denen ein hohes Risiko für Herzerkrankungen gegeben war.

Normalerweise ist in unserer täglichen Nahrung ausreichend Biotin für den allgemeinen Bedarf vorhanden. Außerdem bildet unser Körper im Darm eigenes Biotin. Allerdings scheint nicht allzu viel von diesem durch die Darmflora produzierten Biotin in den Blutkreislauf zu gelangen. Das Wenige, das für uns bioverfügbar ist, reicht nicht aus, um krankheits- oder ernährungsabhängige Mängel auszugleichen oder gar therapeutischen Nutzen zu bringen. Deshalb ist es wichtig, dem Körper ausreichend Biotin zuzuführen, zum Beispiel über die tägliche Nahrung. Biotin ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten, und zwar sowohl in tierischer als auch in pflanzlicher Form. Das ist besonders wichtig für Vegetarier und Veganer.

Um einen ausgeglichenen Cholesterinspiegel zu unterstützen, sind unter anderem diese biotinreichen Nahrungsmittel ideal:

Weitere Informationen zu biotinreichen Nahrungsmiteln erhalten Sie in unserem Hautpartikel.

Grundsätzlich ist es für unseren Körper unkomplizierter, Biotin aus pflanzlicher Nahrung aufzunehmen, weil es dort in freier Form verfügbar ist. Das Biotin aus tierischen Nahrungsmitteln muss er erst herauslösen.

Wenn wir uns abwechslungsreich und ausgewogen ernähren, hat das eine positive Wirkung auf unsere Cholesterinwerte. Allerdings wird eine Umstellung der Ernährung alleine bei einem grenzwertig erhöhten Cholesterinwert nicht ausreichend sein, wenn wir auf Medikamente wie Statine verzichten möchten. Empfehlenswert ist in diesem Fall die kurmäßige Verwendung einer Biotin-Nahrungsergänzung von guter Qualität.

Fazit: Cholesterinausgleich dank Biotin und einem gesunden Lebensstil

Erhöhtes Cholesterin kann auf Dauer lebensbedrohlich werden. Die Nebenwirkungen der Statine haben es aber auch in sich und der Erfolg ist nicht immer gegeben. Eine Kur mit Biotin kann den Cholesterinwert positiv beeinflussen und zum Ausgleich der HDL- und LDL-Werte führen, ohne Nebenwirkungen zu verursachen. Wer zusätzlich auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung setzt, das Rauchen aufgibt und durch regelmäßige Bewegung wie Schwimmen, Radfahren, Tennis oder Joggen etwas gegen sein Übergewicht tut, verstärkt damit gleichzeitig auch seinen HDL-Schutz und hat gute Chancen auf ein langes, gesundes Leben.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: