Rund um gesund mit Biotin, Zink und Kieselerde

Schimmernde Haare, starke, gepflegte Nägel und eine glatte Haut gelten in unserer Gesellschaft als untrügliche Zeichen für Vitalität. Das betrifft nicht nur den privaten Sektor, sondern auch das Geschäftsleben und kann beispielsweise im Bewerbungsgespräch um einen attraktiven Job das Zünglein an der Waage sein. Wer gesund und vital aussieht, kommt gut an und überzeugt.

Haare, Haut und Nägel zeigen relativ schnell Mangelerscheinungen. Was kann man tun, wenn die Haut grau und müde wirkt, die Nägel brechen oder splittern und die Haare schlaff und glanzlos herunterhängen oder es gar zum gefürchteten Haarausfall kommt?

Die Antwort darauf ist Biotin, das sogenannte Schönheitsvitamin, mit Unterstützung von Zink. Das Vitamin B7, das in unserem Körper neben der Sorge für die Schönheit noch eine ganze Reihe wichtiger Aufgaben hat, ist zwar in sehr vielen unserer Nahrungsmittel enthalten, sodass es unter normalen Umständen kaum zu Biotinmangel kommen kann. Doch eine einseitige, ungesunde Ernährung, Stress und verschiedene Erkrankungen können dennoch zu einer Unterversorgung führen. Eine gute Nahrungsergänzung mit Biotin kann hier Abhilfe schaffen, vor allem, wenn sie zur Unterstützung außerdem Zink und Kieselerde enthält.

Das Spurenelement Zink versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, stärkt die Nägel und beugt Haarausfall vor. Kieselerde besteht neben Stoffen wie Eisen, Kalzium und Magnesium zu einem großen Teil aus dem Spurenelement Silizium. Es sorgt dafür, dass unser Bindegewebe straff bleibt, bringt Haut und Haare zum Schimmern und kräftigt unsere Nägel.

Biotin mit Zink – Ein gesunder Mix?

Zink hat wie das Biotin unerlässliche Aufgaben beim Stoffwechsel und unterstützt das Zellwachstum. Es hilft uns bei der Konzentration, stärkt das Immunsystem und ist wichtig für die Funktion unseres Hormonhaushalts. Besonders hilfreich ist die Kombination von Biotin und Zink bei Haarausfall, beispielsweise als Zink-Tabletten oder Zink-Biotin-Kapseln.

Biotin und Zink helfen übrigens auch unseren Vierbeinern, vor allem wenn es sich um ältere Tiere handelt, die unter Haarausfall leiden oder deren Krallen brüchig und die Haut schuppig werden. Zink-Biotin-Kapseln können hier Wunder wirken. Pferdebesitzer geben ihren Tieren Futtermittel mit Biotin und Zink, um die Hufe zu stärken.

Biotin und Kieselerde – ist dieser Mix gesund?

Viele Biotin- und Zink-Tabletten enthalten zusätzlich Kieselerde. Für unsere Gesundheit ist es allerdings wichtig, auf die Qualität und Zusammensetzung der Präparate von Kieselerde mit Biotin zu achten. Manche von ihnen enthalten neben dem Silizium hohe Anteile von Quarz und Cristobalit. Einige Ergänzungen aus Kieselerde mit Biotin können möglicherweise eine Silikose oder sogar Nierenschäden auslösen, wenn sie langfristig eingenommen werden. Allerdings ist die positive Wirkung von Silizium auf Haut, Bindegewebe, Nägel und das Haarwachstum unumstritten. Man sollte jedoch Ergänzungen aus Biotin und Kieselerde mit Bedacht dosieren und sie nur kurzfristig einnehmen. Im Zweifel berät der Hausarzt.

Kieselerde, Zink und Biotin für eine gesunde, attraktive Erscheinung?

Der Fachhandel bietet Biotin- und Zink-Tabletten sowie reine Zink-Tabletten an. Auch Kieselerde und Biotin sind als Kombinationspräparate erhältlich. Für Veganer gibt es Kieselerde-Biotin-Kapseln sowie Biotin-Zink-Kapseln ohne tierische Zusatzstoffe und auch für Allergiker und Laktose-Intolerante sind spezielle Biotin- und Zink-Kapseln erhältlich. Wer nicht gerne Kapseln einnimmt, greift auf Zink- und Biotin-Tabletten zurück. Auch ein hochkonzentriertes Kieselerde-Gel ist auf dem Markt. Es soll vor allem bei Hautproblemen helfen.

Dosierung

Bei Haarausfall, Haut- und Nagelproblemen empfiehlt sich die Einnahme einer Biotin-Tagesdosis von 2,5 bis 5 mg über mindestens 6 Monate. Die Gefahr einer Überdosierung besteht bei Biotin nicht, da unser Körper selbst hohe Mengen schnell abbauen kann. Überschüsse scheidet er über die Nieren aus. Enthält das Präparat Zink, ist normalerweise die Dosierung so angepasst, dass keine Überdosierung eintreten kann. Das trifft auch für Kieselerde zu. Hier sind jedoch wie bereits erwähnt die Qualität sowie die Einnahmedauer entscheidend.

Fazit: Gesund und attraktiv mit Kieselerde, Zink und Biotin

Lebensmittel wie Haferflocken, Hefe, Eigelb, Nüsse, Fisch und Hülsenfrüchte sind wahre Biotinbomben. Bei Mangelerscheinungen empfiehlt sich neben einer gesunden Ernährung eine Biotinkur mit Zink- und Biotin-Tabletten oder Kieselerde und die Vermeidung von übermäßigem Stress. Am besten ist es, rechtzeitig für eine ausreichende Versorgung mit Zink und Biotin zu sorgen, damit es gar nicht erst zu den gefürchteten Symptomen kommt und wir frisch und gesund unseren täglichen Aktivitäten nachgehen können.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: