Leckere Vitamin C haltige Lebensmittel

Natürliches Vitamin C ist pflanzlich und nimmt wichtige Funktionen beim Aufbau von körpereigenen Hormonen, Enzymen sowie anderen bioaktiven Substanzen wahr. Nach Aussagen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt der tägliche Bedarf für einen Erwachsenen zwischen 95 (Frau) und 110 Milligramm (Mann). Einige Nahrungsmittel enthalten Vitamin C und spielen deshalb eine wesentliche Rolle in der Ernährung. Eine Lebensmittel Tabelle gibt Auskunft über den genauen Gehalt. Früchte und Gemüse gehören zu den besten Ascorbinsäure Quellen. Wenn der Anbau der Pflanzen auf eine natürliche Weise erfolgt, ist in Obst und Gemüse am meisten Vitamin C zu finden. Ein industriell hergestelltes Lebensmittel enthält deutlich weniger lebensnotwendige Nährstoffe.

Vitamin C – in welchen Lebensmitteln ist der Vitalstoff enthalten?

Vitamin C reiche Lebensmittel

In der Natur gibt es zahlreiche Lebensmittel mit viel Vitamin C. Welche Lebensmittel sind besonders Ascorbinsäure haltig? Den wertvollen Vitalstoff findet man in Kräutern, Obst und Gemüse. Welches Obst enthält Vitamin C? Welche Frucht hat viel Vitamin C? Die australische Buschpflaume, die Früchte des Camu-Camu-Strauchs aus dem Amazonasgebiet und die Acerola enthalten in ihrem Fruchtfleisch am meisten Ascorbinsäure. Die Kiwi und Zitrusfrüchte wie Zitrone und Orangen gelten ebenfalls als Vitamin C reiche Lebensmittel.

Unser heimisches Obst braucht sich natürlich nicht hinter den exotischen Superfoods zu verstecken. Früchte mit viel Vitamin C sind die Hagebutte, der Sanddorn, die Schwarze Johannisbeere und die Erdbeere. Die folgenden Listen fassen wichtige Ascorbinsäure haltige Nahrungsmittel zusammen. Der Gehalt an Vitamin C ist in Milligramm (mg) angegeben und bezieht sich auf 100 Gramm Lebensmittel.

Liste Vitamin C haltiges Obst:

Liste Vitamin C haltiges Gemüse und Kräuter mit viel Ascorbinsäure:

Vitamin C reiche Nahrungsmittel aus natürlichen Quellen regelmäßig essen

Vitamin C natürlicher Herkunft weist in unserem Organismus eine bessere Bioverfügbarkeit auf als synthetisch hergestellte Ascorbinsäure. Lebensmittel wie Hagebutte, Johannisbeere, Kiwi, Brokkoli und Paprika enthalten viel natürliches Vitamin C. Der wertvolle Vitalstoff ist zwar überall in diesen Gemüse- und Obst Sorten vorhanden. Das größte Vorkommen befindet sich jedoch in der Schale oder direkt darunter. Frischer Orangensaft stellt natürlich auch eine gute Quelle für pflanzliches Vitamin C dar. Wer jeden Morgen zwei Orangen auspresst und zum Frühstück trinkt, deckt bereits den täglichen Mindestbedarf an Ascorbinsäure. Anstatt Orangensaft kann man auch Johannisbeeren oder andere Beeren entsaften und morgens trinken.

Da Ascorbinsäure in Lebensmitteln durch Hitze schnell abgebaut wird, sollte man Paprika und andere Gemüsesorten nur kurz kochen. Ansonsten zerstört der Kochvorgang das meiste natürliche Vitamin C. Ein Nahrungsmittel, das Ascorbinsäure haltig ist, verzehrt man am besten roh oder gedünstet. Eine gute Variante für Gemüse mit Vitamin C stellt die Zubereitung eines Smoothies dar. Ein leckerer Paprika-Smoothie lässt sich einfach selbst herstellen.

Zutaten für vier Portionen:

Das Gemüse in Stücke schneiden und Petersilie, Tomaten, Salz und Tabasco beimischen. Die Zitronenhälfte auspressen und den Saft nach Geschmack hinzufügen. Anschließend wird die Mischung fein püriert und in Gläser gefüllt. Ein Paprika-Smoothie regt den Kreislauf an und enthält jede Menge natürliches Vitamin C. Als wertvolles und gesundes Lebensmittel stellt er den richtigen Start in den Arbeitstag dar.

Soll man Lebensmittel mit viel Vitamin C aus dem Supermarkt oder dem Bioladen kaufen?

Unabhängige Ernährungsexperten warnen davor, dass der Nährstoffgehalt in Lebensmitteln in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen ist. Der Grund liegt in der modernen Landwirtschaft, die sich vor allem für das Aussehen und die Haltbarkeit der produzierten Lebensmittel interessiert. Ausgelaugte Böden und der massive Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sind die traurigen Folgen. Industriell hergestellte Nahrung deckt oft nicht mehr den täglichen Bedarf an Nährstoffen. Lebensmittel mit viel Vitamin C beinhalten nur noch einen geringen kleinen Teil der früher vorhandenen Vitalstoffmengen.

Vor allem Ascorbinsäure haltige Lebensmittel aus dem Supermarkt sind davon betroffen. Die offizielle Lebensmittel Tabelle spiegelt den tatsächlichen Vitalstoff Gehalt von Obst mit Vitamin C nicht wider. Nahrungsmittel mit zu wenig Ascorbinsäure stellen nicht mehr den Aufbau lebensnotwendiger Enzyme und anderer bioaktiver Substanzen sicher. Der regelmäßige Konsum von Fruchtsäften oder Obst mit einer geringen Nährstoffdichte bewirkt mit der Zeit eine Verarmung des Körpers an wichtigen Vitaminen. Kein Wunder, dass Vitamin C Defizite in westlichen Industrieländern häufig vorkommen.

Ascorbinsäure haltige Lebensmittel aus ökologischem Anbau enthalten wesentlich mehr natürliches Vitamin C. Da der Biobauer keine Pestizide einsetzt, ist die Nahrung gesünder und bewirkt einen Ausgleich der leeren Vitalstoffspeicher. Früchte mit Vitamin C aus ökologischer Landwirtschaft können den täglichen Vitaminbedarf decken. Wer sich überwiegend von Lebensmitteln aus dem Supermarkt ernährt, sollte zusätzlich ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Neben Vitamin C müssen auch alle anderen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in ausreichenden Mengen zugeführt werden.

Fazit: In Gemüse und Obst aus ökologischer Landwirtschaft steckt viel natürliches Vitamin C

Vitamin C reiche Lebensmittel sind wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Da der wertvolle Vitalstoff zahlreiche Körperprozesse steuert, sollte jeder Mensch täglich Obst mit viel Ascorbinsäure essen. Regelmäßig einen Saft aus frisch gepressten Beeren zu trinken, ist ebenfalls ratsam. In einem Lebensmittel aus ökologischem Anbau steckt ein deutlich höherer Anteil an Vitamin C. Um nicht in eine Mangelsituation zu geraten, empfehlen deshalb viele Heilpraktiker Früchte und Gemüse mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen von einem Biobauernhof in der näheren Umgebung zu kaufen. Als Nahrungsergänzung lohnt sich bei chronisch Kranken zusätzlich ein Vitamin C Präparat.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: