Vitamin B12 – die richtige Dosierung für Gesundheit und Wohlbefinden

Für Kinder und Erwachsene hängt die erforderliche Tagesdosis an Vitamin B12 vor allem vom Gesundheitszustand ab. Die im Folgenden genannten Dosierungen stammen zumeist von Online-Portalen aus den USA. Sie stellen keine Therapieempfehlungen dar, sondern geben den Lesern einen allgemeinen Überblick über mögliche Anwendungen.

Vitamin B12 Tagesbedarf gesunder Erwachsener

Vitamin B12 Dosierung

Laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten Kinder ab 13 Jahren und Erwachsene pro Tag vier Mikrogramm Cobalamin über die Nahrung zuführen. Dieser Wert gilt für Menschen, die gesund sind, und keinen Mangel an Vitaminen und anderen Nährstoffen aufweisen. Um die Vitalstoffversorgung sicherzustellen, empfehlen amerikanische Ernährungsberater eine Tagesdosis von 150 bis 250 Mikrogramm Vitamin B12. Ein so hoher Wert lässt sich nur durch die Einnahme geeigneter Präparate in Form von Tabletten, Kapseln oder Tropfen erreichen.

Warum empfehlen Gesundheitsexperten eine Überdosierung von Vitamin B12?

Cobalamin kommt aus der Nahrung oder einem Nahrungsergänzungsmittel auf zwei Wegen in unseren Organismus:

Aufgrund der geringen Kapazität des Intrinsic Factor stehen nach jeder Mahlzeit nur 1,5 bis 2 Mikrogramm Vitamin B12 im Körper zur Verfügung. Weitere ein bis zwei Prozent der zugeführten Menge werden passiv über die Schleimhäute aufgenommen. Somit sorgt eine Dosierung von 250 Mikrogramm Cobalamin dafür, dass weitere 2,5 bis 5 Mikrogramm in den Organismus gelangen.

Vitamin B12 Dosierungen zu den unterschiedlichen Gesundheitsbeschwerden

Hochdosiert unterstützt Vitamin B12 den Körper bei der Entgiftung

Da Cobalamin in unserem Organismus eine wichtige Aufgabe bei der Neutralisierung von Giftstoffen wahrnimmt, setzen Heilpraktiker den vielseitigen Vitalstoff häufig bei Behandlungen ein. In der Regel genügt eine Dosis von 1.000 bis 3.000 Mikrogramm Vitamin B12 am Tag, um die meisten Umweltgifte aus dem Körper zu entfernen.

Eine erhöhte Cobalamindosis stärkt unser Immunsystem

Vitamin B12 hat eine zentrale Aufgabe bei der körpereigenen Immunantwort. Die tägliche Einnahme von 500 Mikrogramm Cobalamin gewährleistet eine sofortige Wirkung unseres Immunsystems gegen Bakterien, Viren und andere Krankheitserreger.

Dosierung von Vitamin B12 bei Schuppenflechte und Neurodermitis

Nach der Beseitigung des häufig auftretenden Vitamin B12 Defizits empfiehlt sich bei Hautkrankheiten eine Erhaltungsdosis von 250 bis 500 Mikrogramm Cobalamin am Tag. Die lokale Anwendung einer Vitamin B12 haltigen Creme kann dazu beitragen, die Symptome bei Patienten mit Neurodermitis und Schuppenflechte zu verbessern.

Täglicher Bedarf an Cobalamin bei Blutarmut

Bei Menschen, die an perniziöser Anämie leiden, ist die Aufnahme von Vitamin B12 im Darm stark eingeschränkt. Damit trotzdem ausreichende Mengen in den Organismus gelangen, muss der wertvolle Vitalstoff überdosiert werden. Ärzte und Heilpraktiker verschreiben häufig Präparate mit 500 bis 1.000 Mikrogramm Cobalamin, die die Patienten jeden Tag als Einzeldosis einnehmen.

Dosierung von Vitamin B12 bei Depression

Hochdosiertes Cobalamin zeigt bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Schizophrenie oft eine positive Wirkung. Als Anfangstherapie hat sich die Einnahme von 5.000 Mikrogramm Vitamin B12 pro Tag bewährt.

Bedarf an Cobalamin bei Krankheiten des peripheren Nervensystems (Polyneuropathie)

Um die Regeneration der geschädigten Nerven anzuregen, ist eine Überdosierung von Vitamin B12 erforderlich. In einer klinischen Studie verbesserten drei intravenöse Injektionen pro Woche mit jeweils 500 Mikrogramm Cobalamin die Symptome der Polyneuropathie bei Diabetes-Patienten.

Vitamin B12 gegen Müdigkeit und Energiemangel

Nicht wenige Menschen, die tagsüber müde und energielos sind, leiden an einem Vitamin B12 Mangel. Nach der Beseitigung des Defizits empfiehlt sich eine Erhaltungsdosis von 125 bis 250 Mikrogramm pro Tag.

Täglicher Bedarf an Cobalamin bei Stress

Wer im Berufsleben oder im persönlichen Umfeld häufig stressige Situationen erlebt, benötigt größere Mengen des lebensnotwendigen Vitalstoffs Vitamin B12. Das Gleiche gilt für Menschen, die Leistungssport betreiben. Mit einer täglichen Einzeldosis von 125 bis 250 Mikrogramm Cobalamin kann der Körper die erhöhten Anforderungen im Alltag besser bewältigen.

Anwendung von Vitamin B12 für ein gutes Gedächtnis

Eine Nahrungsergänzung mit 150 bis 300 Mikrogramm Cobalamin am Tag sorgt dafür, dass unserem Gehirn eine ausreichende Menge des wertvollen Biomoleküls zur Verfügung steht. Bei älteren Menschen ist der Tagesbedarf deutlich höher: Damit das Gedächtnis im Alter nicht zu stark nachlässt, nehmen Männer und Frauen ab 50 am besten täglich 1.000 Mikrogramm Vitamin B12 zu sich.

Dosierungsschema bei Mangel an Vitamin B12

Bei einem leichten Cobalamindefizit sollte der vielseitige Vitalstoff hochdosiert in Form von Tabletten oder Kapseln eingenommen werden. Anfangs führen die Betroffenen für vier bis sechs Wochen täglich 5.000 Mikrogramm Vitamin B12 zu. Anschließend kann man die Tagesdosis auf 250 bis 500 Mikrogramm reduzieren.

Vitamin B12 Kur mit Spritzen oder Infusionen

Wenn ein schwerer Cobalaminmangel nachgewiesen wurde, sollten die Vitalstoffdepots im Körper so schnell wie möglich aufgefüllt werden. Die meisten Ärzte und Heilpraktiker verabreichen deshalb Vitamin B12 hochdosiert in Form von intravenösen Infusionen oder intramuskulären Spritzen. Die Anwendung erfolgt als Kur mit sechs bis zehn Behandlungen, die einmal pro Woche durchgeführt werden. Bei jeder Sitzung injiziert der Therapeut zwischen 1.000 und 1.500 Mikrogramm Cobalamin.

Welche Dosierung eignet sich für Kinder?

Der tägliche Bedarf an Vitamin B12 ist für Kleinkinder oder für ein Baby wesentlich geringer als bei einem Erwachsenen. Gemäß der Empfehlungen amerikanischer Ärzte genügen bei Kindern je nach Alter zwischen 3 und 50 Mikrogramm. Da das Baby über die Muttermilch mit Nährstoffen versorgt wird, muss die Mutter auf eine ausreichende Versorgung mit Cobalamin achten.

Tagesbedarf an Vitamin B12 während der Schwangerschaft und der Stillzeit

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung benötigen schwangere und stillende Frauen geringfügig mehr Cobalamin: In der Schwangerschaft wird zur Aufnahme von 4,5 Mikrogramm pro Tag geraten, während der Stillzeit sollten Mütter mindestens 5,5 Mikrogramm Vitamin B12 einnehmen. Nach Ansicht zahlreicher Heilpraktiker reichen diese Mengen nur für vollkommen gesunde Frauen aus, die ein stressfreies Leben führen.

Naturheilkundlich arbeitende Therapeuten empfehlen in der Schwangerschaft häufig die Einnahme von 300 bis 500 Mikrogramm Cobalamin am Tag. Während der Stillzeit erhöht sich die Dosis auf mindestens 1.000 Mikrogramm.

Ist eine Überdosierung von Vitamin B12 gefährlich?

Nach dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung hat eine Überdosierung von Cobalamin Kapseln oder Tabletten keine negativen gesundheitlichen Folgen. Deshalb geben weder die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) noch das amerikanische Gesundheitsministerium (NIH) eine Höchstdosis für die tägliche Aufnahme an. Wer den wertvollen Vitalstoff überdosiert, geht somit kein Risiko ein. In klinischen Studien setzten die Probanden für mehrere Wochen hochdosiertes Vitamin B12 (bis zu 5.000 Mikrogramm täglich) ein, ohne dass es zu unerwünschten Nebenwirkungen kam. Trotzdem ist es nicht ratsam, eine extreme Überdosierung über Monate vorzunehmen.

Fazit: Die Wirkung von Vitamin B12 hängt von der Dosierung ab

Für die meisten Anwendungen genügt eine tägliche Zufuhr von 250 bis 500 Mikrogramm Cobalamin. Um eine optimale Wirkung zu therapeutischen Zwecken oder bei Mangel an Vitamin B12 zu erreichen, sind Dosierungen ab 1.000 Mikrogramm pro Tag sinnvoll. In klinischen Studien hat sich eine Höchstdosis von 5.000 Mikrogramm am Tag als sicher erwiesen. Nur unter Aufsicht eines Arztes sollte dieser Wert für längere Zeit überschritten werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: