Vitamin B12 – das beste Präparat kaufen

Auf dem Gesundheitsmarkt sind viele verschiedene Produkte zu finden, die den Naturstoff Vitamin B12 enthalten. Neben Tabletten, Kapseln, Trinkampullen, Spray oder Zahnpasta bieten einige Hersteller auch Ampullen zur Injektion an. Da sich die Präparate bezüglich ihrer Qualität sowie der Inhaltsstoffe zum Teil deutlich unterscheiden, lohnt sich ein Preisvergleich.

Wo kann man ein hochwertiges Vitamin B12 Produkt kaufen?

Reines Vitamin B12 und Kombipräparate mit anderen Vitaminen gibt es in der Apotheke, einer Drogerie oder einem Reformhaus. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Mittel nicht verschreibungspflichtig. In der Regel erstatten gesetzliche Krankenkassen die Kosten allerdings nicht. Die Medikamente müssen sogar bei einem ausgeprägten Cobalaminmangel von den Patienten aus eigener Tasche bezahlt werden. Deshalb ist es wichtig, auf den Preis zu achten. Wer Vitamin B12 hochdosiert kaufen will, spart in einer Online-Apotheke oder einem Onlineshop viel Geld.

Für wen eignet sich das Naturprodukt Cobalamin?

Vitamin B12 nimmt an zahlreichen Prozessen in unserem Körper teil. Aus diesem Grund kann eine Unterversorgung gravierende Folgen für die Gesundheit haben. Wer nicht genügend Cobalamin mit den Mahlzeiten zuführt oder einen erhöhten Bedarf hat, profitiert von der zusätzlichen Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels. Dazu gehören vor allem Schwangere, stillende Mütter, Veganer, ältere Menschen und Personen, die an einer chronischen Krankheit leiden.

Vitamin B12 haltige Ergänzungsmittel gibt es in mehreren Darreichungsformen

Je nach Anwendung und persönlichem Geschmack stehen unterschiedliche Produkte zur Auswahl. Sie unterscheiden sich nur wenig in der Wirkung, dafür aber in ihrer Dosierung und der Zusammensetzung. Menschen, die eine vegane Lebensweise bevorzugen, sollten auf einen entsprechenden Hinweis im Beipackzettel oder auf der Verpackung achten.

Hochwertiges Vitamin B12 als Tabletten, Dragees, Kautabletten und Lutschtabletten

Unter den angebotenen Vitamin B12 Präparaten zählen Tabletten zu den am häufigsten verkauften Darreichungsformen. Entsprechend gut ist ihre Wirkung durch klinische Studien belegt. Je nach Anwendung variiert der Cobalamingehalt der Dragees und Tabletten zwischen 5 und 5.000 Mikrogramm. Bei Kindern und Jugendlichen sind vor allem Lutschtabletten und Kautabletten beliebt. Da einige Tabletten umstrittene Zusätze enthalten, informieren sich Interessenten am besten vor dem Kauf genau über die Inhaltsstoffe.

Brausetabletten mit Cobalamin kaufen

Vitamin B12 kommt in Brausetabletten entweder als Einzelwirkstoff oder in Form eines Multivitamin-Komplexes vor. Käufer sollten darauf achten, dass sich die Brausetablette gut in Wasser auflöst. Darüber hinaus ist es das Beste, wenn sie nur wenige chemische Zusatzstoffe beinhalten. Besonders empfehlenswerte Präparate sind glutenfrei, laktosefrei und vegan.

Cobalamin Kapseln für die bequeme Anwendung

Vitamin B12 Kapseln gibt es in unterschiedlichen Konzentrationen mit dem Wirkstoff Methylcobalamin, Adenosylcobalamin, Hydroxocobalamin und Cyanocobalamin. Als Kapselmaterial setzen die Hersteller tierische Gelatine oder pflanzliche Zellulose ein. Wer diese Darreichungsform bevorzugt, sollte sich anhand des Beipackzettels vergewissern, dass das Produkt keine problematischen Zusatzstoffe enthält. Nach den Erfahrungen zahlreicher Anwender eignen sich Vitamin B12 Kapseln besonders dazu, die Körperspeicher schnell aufzufüllen.

Cobalamin Tropfen online bestellen

Wer Vitamin B12 hochdosiert anwenden möchte, kann auf Tropfen zurückgreifen. Viele Produkte bestehen aus einer Kombination der bioaktiven Substanzen Methylcobalamin und Adenosylcobalamin. Da die Präparate flüssig sind, lassen sie sich einfach mithilfe einer Tropfpipette dosieren. Einigen Cobalamin Tropfen werden allerdings Konservierungsstoffe und andere chemischen Zusätze beigemischt. Wenn die Kosten sehr niedrig liegen, sollten Anwender deshalb die Liste der Inhaltsstoffe genau ansehen.

Vitamin B12 als Pulver und Granulat

Wer Cobalamin individuell dosieren möchte, sollte ein Granulat oder Pulver kaufen. Viele Anwender schwören auf ein hochabsorbierbares, sublinguales Pulver, das unser Körper deutlich besser aufnimmt. Die gewünschte Menge des Granulats wird mit einem Löffel in den Mund gegeben und langsam heruntergeschluckt. Einige Produzenten bieten als Alternative sogenannte Direktsticks an. Um die erforderliche Tagesdosis an Vitamin B12 einzunehmen, gibt man den Inhalt eines Sticks auf die Zunge. Das Granulat löst sich auf und der wertvolle Vitalstoff gelangt rasch in den Körper.

Vitamin B12 Creme oder Salbe für die äußerliche Anwendung

Einige Hersteller bieten zur Hautpflege eine Creme an, die Cobalamin enthält. Darüber hinaus werden zumeist noch andere Inhaltsstoffe wie Aloe vera oder Harnstoff zugesetzt. Für Patienten mit Schuppenflechte und Neurodermitis steht eine Salbe mit Vitamin B12 und Avocadoöl zur Verfügung. Wenn sie regelmäßig auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird, kann sich das Hautbild deutlich verbessern.

Zahnpasta mit Cobalamin

Eine klinische Studie aus dem Jahr 2012 des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) in Gießen konnte nachweisen, dass sich der Cobalaminstatus des Körpers mit einer Vitamin B12 haltigen Zahncreme verbessern lässt. Die Teilnehmer putzten zwei Mal am Tag ihre Zähne mit der angereicherten Zahnpasta und nahmen auf diese Weise täglich rund drei Mikrogramm Vitamin B12 über die Mundschleimhaut auf. Diese Option ist vor allem für Menschen interessant, die vegan leben.

Vitamin B12 Spray oder Nasenspray

Ein Mund- oder Nasenspray stellt eine weitere gute Möglichkeit dar, Cobalamin über die Schleimhaut aufzunehmen. Mit mehreren Sprühstößen lässt sich auf einfache Weise der Tagesbedarf decken. Das Präparat gibt es auch für Personen, die eine vegane Lebensweise bevorzugen. Nach Ansicht von Leistungssportlern hat sich das Vitamin B12 Spray als bestes Mittel gegen Erschöpfung und Müdigkeit erwiesen.

Methylcobalamin – was ist das?

Neben Adenosylcobalamin stellt Methylcobalamin die wichtigste bioaktive Form von Vitamin B12 dar. Beide Vitalstoffe müssen von unserem Organismus nicht mehr umgewandelt werden, sondern können sofort ihre Wirkung entfalten. Ein Präparat mit Methylcobalamin bietet weitere Vorteile gegenüber anderen Vertretern der Vitamin B12 Familie.

In klinischen Studien erwies sich der wertvolle Vitalstoff als überlegen

Vitamin B12 flüssig als Ampullen, Trinkfläschchen und Trinkampullen kaufen

Neben den Tropfen gibt es Cobalamin auch in Form von Trinkampullen und Ampullen zur Injektion. Die Trinkfläschchen lassen sich gut in der Sporttasche verstauen und bei Bedarf sofort einsetzen. Während Trinkampullen oral eingenommen werden, zieht ein Arzt oder Heilpraktiker den Inhalt von Vitamin B12 Ampullen in einer Spritze auf. Anschließend erfolgt die Injektion in eine Vene oder einen Muskel.

Mithilfe der Spritze wird der wertvolle Vitalstoff hochdosiert verabreicht. Deshalb sind nur wenige Behandlungen im Jahr erforderlich, um einem Cobalamindefizit vorzubeugen. Nach den Erfahrungen der meisten Therapeuten stellen Vitamin B12 Injektionen zudem die beste Möglichkeit dar, eine Mangelsituation rasch zu beseitigen.

Homöopathie – Globuli wirken langfristig gegen ein Vitamin B12 Defizit

Die Homöopathie betrachtet den Menschen als Einheit von Körper, Seele und Geist. Eine Behandlung mit Globuli richtet sich deshalb nicht in erster Linie nach den beobachteten Symptomen, sondern strebt eine Harmonisierung von bestehenden Ungleichgewichten an. Nach den Erfahrungen vieler Heilpraktiker ist ein Mangel an Vitamin B12 in Deutschland weit verbreitet. Die Homöopathie stellt eine einfache Möglichkeit dar, einer Unterversorgung mit Cobalamin vorzubeugen oder die mit einem Mangel verbundenen Beschwerden zu lindern.

Fazit: Wer ein Vitamin B12 haltiges Ergänzungsmittel bestellt, sollte vorher einen Preisvergleich durchführen

Ob flüssig als Spritze oder oral in Form von Tabletten, Kapseln und Lutschtabletten: Verbraucher, die Vitamin B12 in einer Apotheke kaufen oder online bestellen wollen, sollten auf die Qualität achten. Ein reines Naturprodukt oder ein Präparat für Veganer muss keinen höheren Preis haben. Wer Milchzucker nicht verträgt, wählt am besten ein Mittel, das laktosefrei ist. Als Ergänzung zu den oralen Darreichungsformen bietet sich eine Zahncreme mit Vitamin B12 an.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kostenlose Vitamine- und Gesundheits-Tipps!

Lesen Sie mehr Wissenswertes über weitere Vitamine: